Verbindungssysteme für den modernen Holzbau

Das RICON® S -System bietet bis 116 kN Anschlüsse an Holz, Stahl oder Beton und hat nur 3,5 cm Einhängeweg ohne zu verkanten. Das RICON® Verbindungssystem deckt mit seinen sechs Größen Anschlussbreiten ab 50 mm für Anwendungen in Haupt- und Nebenträger ab und gleicht Bautoleranzen aus. Mit dem GIGANT wurde die Hirnholzverschraubung revolutioniert.

Die Verbinder ermöglichen einen hohen Vorfertigungsgrad. Sie verfügen über die Europäische Bauzulassung (ETA), über eine CE-Kennzeichnung und bieten mit regelmäßiger Fremdüberwachung gleichermaßen Sicherheit für Planer, Architekten, Verarbeiter und Bauherrn. Alle Verbinder werden unsichtbar montiert, sind selbstspannend und meist zerlegbar. Sie erfüllen damit höchste Ansprüche an die Verarbeitung und Optik.

 

RICON® | Der Verbinder für Haupt- und Nebenträger bis 26 kN

Der Haupt-/Nebenträgerverbinder RICON® besteht aus zwei baugleichen Verbinderplatten aus Stahl. Eine optionale Sperrklappe verriegelt gegen die Einschubrichtung. Das Verbindungssystem wird für nicht sichtbare Anschlüsse mit Holzbreiten ab 50 mm eingesetzt. RICON® ist als Einzelanschluss und Doppelanschluss in sechs Größen 60, 80, 100, 120, 140 und 160/40 erhältlich.

NEU – Optimiert:

  • bessere Grifffestigkeit auf dem Holz mittels sternförmiger Prägung auf der Rückseite des Verbinders
  • Montage auch auf Zwischenschichten bis 26 mm (u.a. OSB)
  • Spezialbeschichtung für erhöhte Korrosionsbeständigkeit in Hallenbädern, Reithallen, Stallungen und Wirtschaftsgebäuden (geprüft)
  • Zulassung für außermittige Glaslasten bis 860 kg mittels einer zusätzlichen Verstärkungsplatte
  • ETA Erweiterung für Laubholz ( u.a. Eiche, Lärche, Baubuche)
  • Unsichtbar – keine sichtbaren Verbindungsmittel
  • Demontierbar – Ab- und Wiederaufbau mehrmals möglich
  • Schnell – Hoher Vorfertigungsgrad
  • Universell – Anschlüsse an alle Holzarten, Stahl oder Beton
  • Einzigartig – auch für Polygonfassaden
  • Schlanke Profilansichten – ab Holzbreite 50 mm und Riegeltiefen bis 450 mm
  • Präzise – Montage vor Ort
  • Schraubenlos – Elemente werden ohne Verschrauben zusammengeführt
  • Toleranzausgleichend – einfaches Einstellen von Fugenabständen und Ausgleichen von Bautoleranzen auf der Baustelle
  • Vielseitig – als Einzel- und Doppelanschluss verwendbar
  • Flexibel – Montage von außen und innen
  • Montagefreundlich – Riegel können von unten nach oben montiert werden
  • Fugendicht – RICON® ist immer nachjustierbar um Toleranzen auszugleichen
  • Brandschutz – Feuerwiderstand (DIN 4102-2) durch 4-seitig verdeckte, fugendichte Montage
    (R30 ≥ 20 mm, R60 ≥ 40 mm)
  • Kompatibel – zu den Alu-Grundprofilen von RP, Schüco, MBJ, Gutmann, RAICO, Stabalux (weitere Systemhersteller auf Anfrage)

RICON®-Verbinder in der Silberspielwelt im Montafon (A)

Institut für Experimentelle Architektur: www.studio3.me
Kristbergbahn: www.kristbergbahn.at
Bilder Silberspielwelt: www.kristbergbahn.at
Youtube Silberspielwelt: www.youtube.com/watch?v=Gsy8yRpmIlw&amp
Quelle: www.kristbergbahn.at

Seit einigen Jahren erfreuen sich die Kinder an der Silberspielwelt bei der Montafoner Kristbergbahn (A). Sie ist nur eine der vielen Attraktionen um die faszinierende Geschichte des Bergbaus zu erleben. Im Rahmen eines Forschungsprojekts mit ./studio3 / Institut für Experimentelle Architektur der Universität Innsbruck wurde in parametrischen Entwurfsprozessen die „Spiellandschaft“ entwickelt. Diese bestimmten nicht nur die Entwurfs- sondern auch die Fertigungsmethode. Dabei ist die Form nicht getrennt von den Materialeigenschaften zu denken, sondern das Ziel war es mit der Anwendung von klassischen Zimmermannsverbindungen eine neue Formensprache zu entwickeln.  Die Firma Finnforest realisierte die Spielgeräte aus Holz. Die rund 550 Knotenpunkte der freigeformten Spielelemente wurden mit dem zertifizierten Holzbau-Verbindungssystem RICON® 60/40 von Knapp ausgeführt. An den unterschiedlichen Spielstationen können die Kinder in die Arbeitswelt der Knappen eintauchen.

Quelle: Architektur: fridaa mit studio3, Astrid Dahmen, Benedikt Hörmann

„Wal“ in Friedrichskoog (D) – Holzrahmenbau mit RICON® System

Projekt: Indoor-Spielpark „Wal“ in Friedrichskoog (D), www.wal-friedrichskoog.de
Verbindungsmittel: RICON® und GIGANT
Architektur: rimpf Architektur, www.rimpf.de
Holzbauunternehmen: Gebr. Schütt KG GmbH & Co., www.schuett-holzbau.de
Projekt-Beitrag: Sonderdruck mikado 1/2009
Broschüre: Referenzprojekt Indoorspielpark Wal

Kirchensanierung "Chapelle de la Pureté" (Kapelle der Reinheit) (F) mit RICON® und RICON® S Verbindern

Projekt: Chapelle de la Pureté (Kapelle der Reinheit) (F)
Verbindungsmittel: RICON®, RICON® S
Architekten: Jacques de Welle und Emmanuel de Foresta, Spiridon Kakavas und Antonios lionis (Projektleiter)
Koordination/Finanzen: Association Restauration et Conservation de la Chapelle Bédarride fondation du Patrimoine, Aix-en-Provence
Planung: Cédric Roth-Meyer , www.intuitionbois.com
Bauherrnvertreterin: Elisabeth Hériard-Dubreuill
Bauherr: Metropole orthodoxe grecque, Paris
Ausführung: Cédric Roth-Meyer, Bastien Milhau, frédéric tourneux, Matthias Pfister
Projekt-BeitragHolzbau-Magazin 2012
Broschüre: Referenzprojekt Kirchensanierung

GIGANT | Der Verbinder für Haupt- und Nebenträger bis 29,8 kN

Der Gigant-Verbinder besteht aus zwei identischen Teilen aus Stahl, die gegengleich an die zu verbindenden Teile geschraubt werden. Das Verbindungssystem wird für nicht sichtbare Anschlüsse mit Holzbreiten ab 60 mm eingesetzt. Seine Einsatzbereiche sind von Vordach-, Pergola-, Wintergartenbau über Holzhausbau bis zum Ingenieurholzbau. Der Verbinder muss einseitig eingefräst werden, damit die angegebenen Festigkeitswerte erzielt werden. Durch seine einzigartige Bauweise bedingt er ein kraftschlüssiges aneinander ziehen der deckungsgleichen Bauteile. Um ein Lösen der Verbindung gegen Windsog zuverlässig zu verhindern, kann mittels einer optionalen Sperrklappe abgesichert werden. Der Verbinder ist in drei Größen 120, 150 und 180/40 erhältlich.

NEU – Optimiert:

  • ETA Erweiterung für Laubholz
  • Lieferbar in Feuerverzinkung für höhere Korrosionsbeständigkeit
  • Unsichtbar – keine sichtbaren Verbindungsmittel
  • Hoch belastbar – sehr tragfähig in alle Richtungen
  • Kurzer Einhängeweg – 50 mm
  • Fugendicht – selbstspannend durch permanenten Anpressdruck
  • Sicher – Optionale Sperrklappe sperrt entgegen der Einschubrichtung (z.B. Windsog)
  • Demontage – Ab- und Wiederaufbau mehrmals möglich
  • Brandschutz – Feuerwiderstand (DIN 4102-2) durch 4-seitig verdeckte Montage (R30 ≥ 20 mm, R60 ≥ 40 mm)

TW-Holzbau Wurm verbindet mit Knapp-Verbinder GIGANT®

Müller/Gewerbebau Ausstellung Büro und Lager

In unmittelbarer Nachbarschaft zu Einzelhandelsmärkten der Nahversorgung, Gewerbebetrieben und Mittelstandsfirmen sollte in Wilhelmshöhe II in Neuenbürg ein Büro-Fachmarkt mit Verkaufsstätten und Lagerbereichen erstellt werden. Vorgesehen war ein moderner Holzbau mit Flachdach und Holzfassade.

Entsprechend der Hanglage des Grundstücks wurde das Gebäude in Längsrichtung halbseitig unterkellert und in Querrichtung mit 1,50 m Höhenvorsprung errichtet. Mit einer Höhe von ca. 7,90 m an der Talseite und ca. 4,0 / 4,5 m an der Straßenseite fügt es sich gut in die Topographie ein. Gleichzeitig ermöglicht diese Gliederung eine strukturierte Einteilung entsprechend der verschiedenen Nutzungen.

Das Untergeschoss wurde in Stahlbetonbauweise hergestellt, das Erdgeschoss in vorgefertigter Holzständerbauweise mit Holzfassade (Straßen- und Querseiten) und WDVS (Talseite). Das Dach ist mit sichtbarer Balkendecke und Flachdach mit Attika ausgeführt.

Für die Holzverbindungen von Haupt- und Nebenträgern kamen die GIGANT® Verbinder von der Firma Knapp GmbH zum Einsatz.

Der Verbinder GIGANT® ist ein patentierter hochbelastbarer Stahlverbinder für Haupt- und Nebenträger und Betonanschlüsse bis zu 29,8 kN. Er verfügt über die ETA Zulassung auch für Laubhölzer. Aufgrund seiner einmaligen Geometrie und der beiden identische Bauteile die nur gegengleich montiert werden, gewährleistet er einen selbstspannenden permanenten Anpressdruck. Eine Fugenbildung ist somit völlig ausgeschlossen. In blauverzinkten Ausführung mit einer Sonderbeschichtung (Duplex) ist der GIGANT® auch in Meeresnähe einsetzbar. Mit der optionalen Sperrklappe, kann er entgegen der Einhängerichtung (z.B. bei Windsoglasten) verwendet werden.

Projekt: Gewerbebau mit Lager, Büro und Ausstellung
Holzverbindungen: 100 Garnituren GIGANT 150/40 Verbinder.
Bauherr: Büro-Müller Fachmarkt
Architekt: Jochen Asal Dipl. Ing. (FH) als hauseigener Planer der TW Holzbau Wurm
Tragwerksplanung: Ingenieurbüro Michael Wurm
Auftragnehmer Holzbau: TW Holzbau Wurm, 76593 Gernsbach-Hilpertsau, www.tw-holzbau.de
Baujahr: 2017
Umbauter Raum: 9075 m²

Persönliches Resümee von Frau Christina Wurm, TW Holzbau Wurm:
„Den Gigant-Verbinder verwenden wir seit einigen Jahren für nahezu alle unserer Holzbauwerke. Der bedeutende Vorteil des Verbinders liegt drin, dass mit ihm kein Verbindungsmittel in den gefertigten Bauteilen zu sehen ist. Dies ist vor allem für den Kunden ein überzeugendes Argument. Für uns als Unternehmen liegen die Vorteile in der einfachen Verarbeitung und vor allem in der hohen Belastbarkeit und Tragfähigkeit der Verbinder in alle Richtungen. Eingesetzt wird der Gigant bei uns, wie bereits erwähnt, von Carports, An- und Umbauten bis hin zu Wohnhäusern und Gewerbebauten. Bei Letzterem ist vor allem der Brandschutz ein wichtiges Thema. Dabei sind wir mit den Gigant-Verbindern auch auf der sicheren Seite. Von unseren Kunden erfahren wir ausschließlich positive Resonanz und Begeisterung hinsichtlich der Verbinder. Dadurch und auch durch die gute Betreuung seitens des Unternehmens, werden wir in Zukunft gerne weiter mit den Produkten von Knapp arbeiten.“

„Wal“ in Friedrichskoog (D) – Holzrahmenbau mit RICON® System

Projekt: Indoor-Spielpark „Wal“ in Friedrichskoog (D), www.wal-friedrichskoog.de
Verbindungsmittel: RICON® und GIGANT
Architektur: rimpf Architektur, www.rimpf.de
Holzbauunternehmen: Gebr. Schütt KG GmbH & Co., www.schuett-holzbau.de
Projekt-Beitrag: Sonderdruck mikado 1/2009
Broschüre: Referenzprojekt Indoorspielpark Wal

RICON® S | Der Verbinder für Haupt- und Nebenträger bis 116 kN

Der schwer belastbare Haupt-/Nebenträgerverbinder RICON® S besteht aus zwei baugleichen Verbinderplatten aus feuerverzinktem Stahl. Das Verbindungssystem wird für nicht sichtbare Anschlüsse im Holzrahmen-, Holzskelett- und Hallenbau mit Holzbreiten ab 100 mm eingesetzt. Mittels der RICON® S SK Schrauben mit Halbspitze können die zu erzielenden Anschlusskräfte über die Stückzahl der SK Schrauben optimal bestimmt werden. RICON® S ist in zwei Varianten mit verschweißtem Kragenbolzen (VS) und verschraubtem Kragenbolzen (VK) in jeweils vier Größen erhältlich. Variante: verschraubter Kragenbolzen (VK ) vier Größen 140/60, 200/60, 200/80, 290/80. Variante: verschweißter Kragenbolzen (VS) vier Größen 140/60, 200/60, 200/80, 290/80

NEU – Optimiert:

  • ETA Erweiterung für Laubholz ( u.a. Eiche, Lärche, Baubuche)
  • Demontierbar – Ab- und Wiederaufbau mehrmals möglich
  • Schnell – Hoher Vorfertigungsgrad
  • Universell – Anschlüsse an alle Holzarten, Stahl oder Beton
  • unsichtbar – keine sichtbaren Verbindungsmittel
  • Flexibel – Drei- und Vierseitig verdeckter Anschluss
  • Einfach – Verschrauben ohne Vorbohren.
  • Toleranzausgleichend – Leichtes Einhängen durch große V-Ausprägung mit nur 3,5 cm Einhängeweg
  • Verstellbar – Einstellbarer Kragenbolzen bis 5 mm Längentoleranz bei voller Tragfähigkeit
  • Sicher – mittels Sperrklappe entgegen der Einschubrichtung z.B. Windsog
  • Brandschutz – Feuerwiderstand (DIN 4102-2) durch 4-seitig verdeckte, fugendichte Montage
    (R30 ≥ 20 mm, R60 ≥ 40 mm)

Kirchensanierung "Chapelle de la Pureté" (Kapelle der Reinheit) (F) mit RICON® und RICON® S Verbindern

Projekt: Chapelle de la Pureté (Kapelle der Reinheit) (F)
Verbindungsmittel: RICON®, RICON® S
Architekten: Jacques de Welle und Emmanuel de Foresta, Spiridon Kakavas und Antonios lionis (Projektleiter)
Koordination/Finanzen: Association Restauration et Conservation de la Chapelle Bédarride fondation du Patrimoine, Aix-en-Provence
Planung: Cédric Roth-Meyer , www.intuitionbois.com
Bauherrnvertreterin: Elisabeth Hériard-Dubreuill
Bauherr: Metropole orthodoxe grecque, Paris
Ausführung: Cédric Roth-Meyer, Bastien Milhau, frédéric tourneux, Matthias Pfister
Projekt-BeitragHolzbau-Magazin 2012
Broschüre: Referenzprojekt Kirchensanierung

T-Joint | Verbinder aus Stahlguß und Edelstahl für Schrägverschraubungen

Der neue Schraubverbinder T-Joint von Knapp bietet eine flächenbündige Schrägverschraubung. Im 45° Grad Winkel verschraubt, bieten sich vielseitige Anschlussmöglichkeiten an.

Beim T-Joint gibt es keine vorstehenden Verbinderteile, weil er flächenbündig verschraubt wird. Der hochwertige Stahlzylinder-Verbinderteil ist jederzeit nachjustierbar und fugendicht ohne sichtbare Fugen. Der T-Joint ist universell und wird für Zugstöße aus Stahl und Holz bei geraden und winkeligen Wandanschlüssen eingesetzt. Die Elemente können einfach wieder demontiert werden.

  • Flächenbündig – keine vorstehenden Verbinderteile
  • Fugendicht – keine sichtbaren Fugen, jederzeit nachjustierbar
  • Demontierbar Ab- und Wiederaufbau mehrmals möglich
  • Schnell Hoher Vorfertigungsgrad
  • Universell einsetzbar für Zugstöße aus Stahl und Holz
  • Vielseitig gerade und winkelige Wandanschlüsse umsetzbar
  • Montagefreundlich einfache Positionierung im Bohrloch